Rückblick

Am 19. Und 20. Oktober konnten wir Dr. Karin Dohrmann für eine Fortbildungsveranstaltung gewinnen.
Als Ägyptologin und Kunsthistorikerin und profunde Hundekennerin befasst sie sich seit vielen Jahren mit der Frage, wie Hunde und Menschen zueinander fanden, und wie sich unsere heutigen Hunderassen herausentwickelt und den Bedürfnissen und Wünschen des Menschen angepasst haben. 
Das ergab einen sehr spannenden Abendvortrag, den Karin Dohrmann mit ihrer lebendigen und witzigen Vortragsweise würzte.
Am Sonntag fand dann das Tagesseminar statt, in dem es darum ging, dieses Verständnis über Rassen und deren spezielle Eigenschaften im Fokus auf den Tierschutz zu sehen und zu vertiefen.
Die vielen Hunde, die aus Süd- und Osteuropa zu uns kommen, die meist aus Gebrauchs- und Jagdhunderassen und deren Mixen bestehen, sind hierzulande immer noch weitgehend unbekannt und unverstanden. 
Nach der Übernahme in eine Familie kann das zu erheblichen Problemen führen, weil sich zum Beispiel der Labradormix als ein Hund entpuppt, der dazu gezüchtet wurde, Haus, Hof und Tiere zu schützen, und skeptisch gegenüber Fremden ist. 
Wir bekamen zahlreiche typische Hunderassen dieser Länder vorgestellt, und Hinweise, wie anhand des Landes, der Region sowie der Lebensweise, Traditionen und Hobbys der dort lebenden Menschen auf die Rassemischungen geschlossen werden kann. 
Ein sehr wichtiger Punkt war auch, wie durch die Lebensbedingungen in den speziellen Sheltern, Auffangstationen und Welpenmassenzuchten Hunde mit extremen seelischen Traumen und Verhaltensstörungen erzeugt werden, die durch den Tierschutz zu uns kommen.
Tierschutzorganisationen vor Ort und in Deutschland und Österreich zu finden, die seriös arbeiten und gute Auskunft über den einzelnen Hund geben können, Pflegestellen bei uns anbieten, und somit dafür Sorge zu tragen, dass die Familie und Hund zusammenpassen, war ein weiteres wichtiges Thema.
Wir waren froh über die Teilnahme von zahlreichen hundeverrückten Fachleuten und Laien, die allesamt einen Seminartag erlebten, der Dank des spannenden, fachlich brillanten  und humorvollen Vortrags  viel zu schnell zu Ende ging. 
Danke an Karin Dohrmann, alle fleißigen helfer, die dafür gesorgt haben, dass dieses Wochenende zustande kam, und an die Teilnehmer.

 

 

Kontakt

Verein Bildungswerkstatt für Mensch und Hund
Gritschstr. 10/2
A-6410 Telfs
Web: www.bwmenschhund.at
E-Mail: info@bwmenschhund.at